Gratis bloggen bei
myblog.de

Reiseblog
Gratis bloggen bei
myblog.de

Main

Startseite/Berichte Volunta/FSJ Bolivien Zielgebiete Fotogalerie Spenden Gästebuch Kontakt Archiv

Willkommen

Herzlich Willkommen auf meinem Reiseblog. Mein Name ist Jean-Martin Harder, ich bin 19 Jahre alt und leiste zur Zeit meinen Freiwilligendienst, mit Hilfe der Organisation "Volunta" vom Deutschen Roten Kreuz, in Bolivien ab. Hier erhalten sie regelmäßige Informationen über meinen Alltag als FSJler, meinen täglichen Aufgaben und Wissenswertes über Land und Leute.

Ankunft in Santa Cruz: 17.09.2009; seit:

in Bolivien.

Uhrzeit Deutschland:


Uhrzeit Bolivien - Sucre:

Hauptanschrift:

Hostelling International Bolivia

Calle Guillermo Loayza 119

Sucre

Die Stiftung HI-Bolivia ist das Bolivianische Jugendherbergswerk und hat 21 HI-Hostels und attraktive Tourenangebote in Bolivien. Als Schwerpunkt - Sozialhilfe in abgelegenen Bergdoerfern - Freiwillige - Praktikanten aus aller Welt sehr erwünscht.

E-Mail Adresse: hostelling_international_bolivia@yahoo.com

Homepage: http://www.hostellingbolivia.org

Im Laufe meines Aufenthalts werde ich mehrere Stationen in Bolivien bewohnen. Ca. alle drei Monate wird der Einsatzort der einzelnen freiwilligen Helfer gewechselt, um möglichst viel vom Land kennenzulernen und vielfältige Aufgaben erledigen zu können:

 1. Aufenthalt: Tarabuco

(ca. 67 km von Sucre entfernt)

San Pedro de Montalván de Tarabuco (kurz: Tarabuco) ist eine Kleinstadt im Departamento Chuquisaca im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Lage

Tarabuco liegt auf der kontinentalen Wasserscheide zwischen den Flusssystemen des Amazonas und des Río de la Plata. Die Kleinstadt ist Sitz der Verwaltung der Provinz Yamparáez und liegt im Municipio Tarabuco im Höhenzug der bolivianischen Cordillera Central auf einer Höhe von 3290 m.

Infrastruktur

Tarabuco liegt 67 km östlich der Departamento-Hauptstadt Sucre an der 976 km langen Fernstraße Ruta 6, die Sucre mit dem bolivianischen Tiefland und der dortigen Millionenstadt Santa Cruz verbindet. Die Straße nach Westen ist bis Sucre asphaltiert, von Tarabuco aus nach Osten ist sie unbefestigt. Von Tarabuco aus führt eine Höhenstraße nach Süden bis zu der Kleinstadt Icla in der Provinz Jaime Zudáñez.

Tarabuco ist auch über eine einspurige Eisenbahnstrecke mit Sucre und Potosí verbunden, diese Strecke ist aber nicht mehr in Betrieb.

Wirtschaft

Tarabuco ist bekannt durch seinen sonntäglichen Touristenmarkt, auf dem Textilien der Umgebung, aber auch landwirtschaftliche Erzeugnisse wie Mais, Kartoffeln und Getreide verkauft werden. Hier findet auch "Pujllay" statt, das größte einheimische Fest in Bolivien, das in Erinnerung an eine erfolgreiche Schlacht gegen das spanische Kolonialheer an jedem dritten Märzsonntag gefeiert wird.

Bevölkerung

Die Bevölkerungszahl der Stadt ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten nur wenig gestiegen, von 2.417 Einwohnern (Volkszählung 1992) über 2.442 (VZ 2001) auf 2.733 Einwohner (Schätzung 2008). 

 

Informationen folgen . . .



Layout made by Cleo-Design and Christina F.




+++ JeanMHs Reiseblog – Bolivien +++